KITZINGER

taktar

KITZINGER taktar Maschinen sind sehr hochentwickelte, zuverlässige Maschinen und erfüllen höchste Ansprüche. Das Waschgut wird über 180 Grad in den Waschbereich gehoben und über eine Innenreinigungsdüse platziert. Die Waschdüsen werden über einen separaten Getriebemotor in Bewegung gesetzt, nur dadurch lassen sich in kurzer Zeit exakt reproduzierbare Resultate erreichen. Durch das Einheben der Waschgüter über 180 Grad lässt sich sicherstellen, dass auch Grobverschmutzungen nicht den Waschprozess stören und abgewaschene Reste schnell und zuverlässig in Richtung Filter geführt werden. Die Filtertechnik ist dabei ausgeführt wie bei den contino Anlagen: Schmutzreste werden aufgefangen und sofort in den Kasten- oder Trommelfilter geführt. Durch diese Tanktrennung finden sich im eigentlichen Waschtank nur sehr geringe Verschmutzungen. Die Keimzahlen in der Maschine werden niedrig gehalten, die Heizelemente verschmutzen nur sehr gering.

Die Bedienung der Maschine ist sehr einfach. Die Abläufe werden über eine SPS gesteuert (Standardausstattung SIEMENS S7), alle wichtigen Prozessdaten sind auf einem Touch Screen Bildschirm ablesbar.

Die taktar 20 wird in erster Linie zur Reinigung von 200l Mengwagen eingesetzt, eine erhöhte Bauform für 200l und 300l Mengwagen ist lieferbar. Die Waschpumpe hat eine Leistung von 15kW und entfernt zuverlässig und schnell auch starke Verschmutzungen.

Zur Reinigung von bodenverrippten Paloxen wird die taktar rotar eingesetzt. Die Container werden beim Wasch- und Spülvorgang in Rotation gebracht, Verschmutzungen werden  zuverlässig entfernt. Die Palox nur noch leicht tropfend. automatisch von der Maschine abgegeben.

September 2018

Elektromobilität

In Schleswig-Holstein besteht der verfügbare Strom aus der Steckdose zu ca. 95% aus Windkraft, somit ist eine klimafreundliche Elektrofahrzeugnutzung möglich.

Wir setzen daher seit dem Sommer 2017 für unsere Stadt- und Umgebungsfahrten ein CETOS Elektroauto (German E-Cars) ein, für längere Fahrten steht ab diesem Sommer zusätzlich ein TESLA Model S zur Verfügung. 
Speziell zum Tesla ist zu sagen, dass mit diesem Wagen völlig problemlos auch längere Strecken zu bewältigen sind. Möglich machen dies u.a. die hohe Batteriekapazität und die Tesla Ladesäulen an den Autobahnen.

Deutsche Hersteller können unverständlicherweise derzeit kein vergleichbares Fahrzeug mit Ladeinfrastruktur bieten.

Im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren ist bei Elektroautos die Luftbelastung durch Abgase und Staub der Bremsbeläge signifikant geringer. Beide Fahrzeuge verfügen über eine kräftige Rekuperation (one pedal driving), die Fahrzeugbremsen werden nur noch für Notbremsungen oder zum endgültigen Stop des Fahrzeuges benötigt.

Was jedoch bleibt, sind die abriebbedingten Luftbelastungen durch die Reifen. 

Die Fahrzeuge unserer Monteure sind übrigens -noch- ausnahmslos mit EURO 6 Dieselmotoren ausgestattet.

 

© 2014 KITZINGER Maschinenbau GmbH | Login | Webdesign Hamburg